Hansastraße 7, 49134 Wallenhorst

(05407) 3 479 114 info@tierundwir-verlag.de

Neues Elektroauto im Carsharing-Fuhrpark

Neues aus Wallenhorst

Stadtteilauto: Renault Zoe steht Wallenhorster Kunden am Rathaus zur Verfügung

Eine Presseinformation der Gemeinde Wallenhorst

Stadtteilauto Wallenhorst
Leisten Pionierarbeit in Sachen Carsharing (von links): Lea Hoyer, Bürgermeister Otto Steinkamp und Walter Ostendorf.

„Wir sind selbst ein bisschen neidisch, dass der Wagen in Wallenhorst steht und nicht bei uns in Osnabrück“, sagt Lea Hoyer von Stadtteilauto. Die Rede ist vom neuen Renault Zoe Z.E. – Z.E. für Zero Emission. Der Wallenhorster Zoe ist bislang der einzige im Carsharing-Fuhrpark der Stadtwerke Osnabrück. Als Elektroauto kam dort bisher nur das kleinere Modell I-Miev von Mitsubishi zum Einsatz. „Wir haben uns für den Renault entschieden, da er neu auf dem Markt ist und andere Anbieter auf Anhieb gute Erfahrungen gemacht haben“, erklärt Hoyer. Der Wagen sei ein vollwertiges und komfortables Auto und könne an der Ladesäule innerhalb einer guten Stunde voll aufgeladen werden. Laut Herstellerangaben läge die maximale Reichweite bei 240 Kilometer.

Das Carsharing-Angebot in Wallenhorst sei ein Vorzeigeprojekt, das sich im ländlichen Raum natürlich noch entwickeln müsse, erläutert Bürgermeister Otto Steinkamp anlässlich der Präsentation des Elektroautos am Freitag (19. Februar). Daher nutze auch die Gemeindeverwaltung die beiden am Standort Wallenhorst verfügbaren Fahrzeuge – neben dem Renault Zoe auch ein Toyota Aygo – für ihre Dienstfahrten. „Wir hoffen jedoch, dass sich die Nachfrage vergrößern wird und weitere private wie gewerbliche Nutzer hinzukommen.“

Die Nutzung des Carsharing-Angebots ist denkbar simpel: „Einfach online registrieren. Zur Freischaltung einen gültigen Führerschein in Verbindung mit dem Personalausweis im Wallenhorster Rathaus vorzeigen und losfahren!“, heißt es im Werbeflyer von Stadtteilauto. Für alle, denen diese Anleitung etwas zu knapp formuliert ist, steht Walter Osterdorf seitens der Gemeindeverwaltung gern für weitere Fragen zur Verfügung. Zusätzlich bietet Stadtteilauto jeden ersten Dienstag im Monat eine eigene Beratung im Rathaus (Raum E.16) an. Jeweils von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr beantwortet Alexander Strangmann als Ansprechpartner hier alle Fragen rund um das Carsharing-Angebot. Detaillierte Informationen stehen ebenfalls auf der Internetseite www.stadtteilauto.info zur Verfügung.

Neben den beiden Autos am Standort Wallenhorst können registrierte Kunden übrigens auch die weiteren Fahrzeuge der Stadtteilauto-Flotte in Osnabrück nutzen. Insgesamt stehen somit circa 80 Fahrzeuge zur Verfügung, vom kleinen Toyota Aygo bis zum großen Ford Transit als Lieferwagen.