Hansastraße 7, 49134 Wallenhorst

(05407) 3 479 114 info@tierundwir-verlag.de

Ein Spielplatz aus Mikado-Stäbchen

Neues aus Wallenhorst

Geschicklichkeitsspiel als Inspirationsquelle für die Platzgestaltung im Neubaugebiet „An der Barlager Brücke“

Eine Information der Gemeinde Wallenhorst

Die Spielgeräte fallen dem Betrachter sofort ins Auge: Wie übergroße Mikado-Stäbchen halten die schräg aufgestellten Standpfosten im farbig gestalteten Muster den Kletterturm, die Rutsche und die Schaukel fest. Doch während beim Mikado die Devise „Nicht bewegen“ gilt, können die Kinder auf dem Spielplatz an der Pastor-Lichtenbäumer-Straße nach Herzenslust toben, klettern und spielen.

Neuer Spielplatz  im Neubaugebiet „An der Barlager Brücke“
Bürgermeister Otto Steinkamp (3. von links) und Luisa Gellrich (rechts) übergaben den neuen Spielplatz an die Anwohner der Pastor-Lichtenbäumer-Straße. (Foto: Gemeinde Wallenhorst)

Der neue Spielplatz wurde seitens der Wallenhorster Gemeindeverwaltung von Beginn an gemeinsam mit den Anwohnern geplant und am Dienstag (20. September) von Bürgermeister Otto Steinkamp an die Kinder der Neubausiedlung übergeben.

Steinkamp dankte für die rege Beteiligung an der Planung und spendierte – sehr zur Freude der Kinder – Süßigkeiten und Spielzeuge. „Alle Altersgruppen wurden bei der Gestaltung des Spielplatzes berücksichtigt“, erläuterte Luisa Gellrich vom Fachbereich Planen Bauen Umwelt. Zudem sei der Platz bereits der dritte, der sich durch eine barrierefreie und inklusive Gestaltung von den älteren Spielplätzen in Wallenhorst abhebe. Durch die gepflasterten Zuwegungen und die ausgelegten Fallschutzplatten seien alle von der Spiel-Bau GmbH aus Brandenburg aufgebauten Geräte problemlos und vor allem sicher erreichbar.